DK Tag 4: Bremen – Glückstadt 110km

Freitag der 13. und ich hab nix besseres zu tun, als von Bremen bis Glückstadt zu radeln.

Seit gestern hatte ich ne Quietschende Pedale. Hab aber nur Kettenfett dabei, glaub das passt nicht. Nach 30km hörte es heut aber auf zu quietschen, also Alles wieder gut 😉

Diese Nacht bin ich in diesem Hotel immer wieder aufgewacht, weil draußen irgendwie so ein Möven Gekreische war. Ging gar nicht!

Die Tour hatte heut viele Feldwege und Wege durch Baumalleen. Sehr schön und einsam. Auch wieder sehr windig. Wobei ich glaube die Einwohner hier würden sagen Wind? Ich merk nix…

einige wegen führten über Schotter und Sand. Gut dass ich mit dem MTB unterwegs bin…

nach 65km machte ich Rast am waldrastplatz und merkte: kein Netz! Katastrophe! Vor allem weil das so anhielt die nächsten Kilometer! Naja, wigger! War nur mehr Ansporn schneller zu strampeln bis wlan kommt. Handy neu starten ging ja nicht so lange das Tracking läuft…

Das Wetter war grau bedeckt 18 grad. Sonne kam erst nach 70km raus. Bis dahin also Jacke angelassen.

Nach der Rast bin Weitergefahren bis zur Fähre! Wenn’s einmal läuft. Wusste die ganze Zeit nicht wie weit, weil das Navi die Fährfahrt mit angibt. Musst auch gar nicht lange warten. Sehr gut befahren die Fähre. 3,50€ mit Rad ist in Ordnung. Ist glaube ich 5km weite die Überfahrt!

Auf dem Weg kamen mir einige Radreisende entgegen – Alle voll bepackt! Dagegen mache ich nur ne Tour zum nächsten Picknickplatz… 🤪 Frag mich was die alles einpacken. Teilweise auch bepackt für ne Tour zum Nordkap und keine Fahrradklamotten an… das geht doch nicht Leute! Mir reicht spartanische Ausrüstung!

Einmal kurz übern Deich – Endlich wieder Deichschleusentore!

Und dann war ich auch schon am Hotel. Super süß. Schon der Name ist ansprechend: Kleiner Muck! Sehr nett empfangen worden.

Eine Garage für mein Fahrrad gibts auch. Ich hab Zimmer 1. Hab mich kurz draußen auf die Stufen gesetzt, kam die Inhaberin mit einem Glas Erdbeeren Banane Saft frisch gepresst! Mega gut!

Kurzer Rundgang durchs Städtchen und Einkehr in die Strandbar „glücklich @ Strandgut“ zu einem Espresso.

Hier soll es heut Abend den mega Sonnenuntergang an der Elbe geben. Zieht sich allerdings zu. Mal schauen ob das noch was gibt. Auf jeden Fall sehr chillig hier. Gehe jetzt noch was einkaufen und dann komm ich wieder.

Hier gibts übrigens „zum Glück Netz“ ganz mein Humor haha

Aso: zu essen gibts heut: kibbeling mit süsskartoffelpommes 😉 war ja auch fleissig

5 Kommentare zu „DK Tag 4: Bremen – Glückstadt 110km

  1. Jeden Abend bin ich auf deinen Bericht gespannt, wenn man das liest, bekommt man Lust auf Fahrrad fahren. Ich hoffe deinem Knie geht es besser. Schönen Abend

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s