Astrid Lindgren Näs

Bevor ich meinen Tagesbericht hochlade, muss ich einen extra Bericht zur Astrid Lindgren-Ausstellung schreiben.

Es gibt hier in #Vimmerby einmal den Erlebnispark ‚Astrid Lindgren Värld‘ (was eher was für kleine Kinder ist) und ein paar hundert Meter daneben, gibt es ‚Astrid Lindgren Näs‘ Dort steht ihr Elternhaus und der Limonadenbaum – hier wuchs sie auf. Es gibt eine Ausstellung mit Audioguide sowie einen kleinen Garten-Rundweg.

Ich bin durch diese vielen Kilometer allein auf dem bike, vielleicht gerade etwas emotionaler als sonst. Der Besuch der Ausstellung ließ mich leicht nachdenklich zurück.

Das Lebenswerk und die Einstellung dieser Frau sind zutiefst beeindruckend! Wann immer ihr in Schweden seid… besucht diese Ausstellung! Es sollte mehr Menschen wie Astrid Lindgren auf dieser Welt geben, dann wäre es vielleicht eine bessere! Und dann kommen wir auch schon zu dem Punkt der Ausstellung: es gibt ein Kunstwerk ‚die sieben Wunschkreuze‘ von Patrick Dougherty. Eine Skulptur, geflochten aus Weidenruten, die zum Nachdenken und wünschen anregt.

Ich stand inmitten dieser Skulptur, um mich rum plätscherte der Regen. Ich las die Wünsche auf den Zetteln und fing an zu heulen. Was wünscht man sich in dieser Welt in der Hass und Neid regiert? Wo Elend und Kummer herrschen? Nicht die neueste Barbiepuppe oder die neuen Nike Shoes. Nein – auf den meisten Zetteln stand #Frieden #Peace und #BetterWorld! Und nebenan ist die Ausstellung in der Astrid Lindgrens Worte widerhallen, dass die Kinder die Wurzel einer besseren Welt sind. Lasst sie spielen und frei sein, gebt ihnen gute Werte mit auf den Weg, lasst nix Böses an sie heran. Sie hat über 90 Jahre genau das getan und Kinderherzen glücklich gemacht. Die Welt ist voller Abenteuer, man hat doch eigentlich gar keine Zeit für Kriege oder negative Gedanken.

Mein Wunsch ist: lasst uns alle ein Stück weit Kind bleiben und die Unbeschwertheit und Lebensfreude ein Leben lang bewahren. Kinder an die Macht! Und Idioten auf die Stille Treppe statt ins weiße Haus!

Ich mach mir die Welt, wie Sie mir gefällt und die ist ziemlich bunt statt Braun. Passend dazu: wir haben die Wahl – geht wählen und zwar bunt!

2 Kommentare zu „Astrid Lindgren Näs

  1. Tja Vera, das wird sich nicht mehr ändern.
    Die Menschen werden zum grössten Teil alle egoistisch. Keiner hat mehr Zeit. Alles ist im Stress. Fängt bei den armen Kinder an. Sie werden in sämtliche Vereine gestopft damit sie Beschäftigt werden . Was ist einfach mit spielen ? Wie wir . Irgendwo klingeln gehen bei Freunden und fragen hast du Zeit ? Kommst raus?
    Nein. Heute heisst es ich muss erstmal im Terminkalender gucken wann ich Zeit habe.
    Selbst einen wunderschönen, einfachen Geburtstag zu veranstalten für die Kleinen haben die Eltern keine Lust , Zeit oder Ideen. Nein , da fragt man bei Facebook nach . Was kann ich mit meinem dreijährigen machen zum Geburtstag?
    Alles traurig 😕
    Anstatt man einfach sein Leben genießt. Zeit für Familie, Zeit für sich selber.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s