Etappe7: Undenäs/ Hallsberg (74 km)

Etappe7: Undenäs/ Hallsberg

Heute morgen aufgewacht und irgendwie Mega depri. Das bisschen Sonne gestern musste die vorherigen Tage ausgleichen da blieb nix übrig um den trüben morgen zu erhellen… Aber die Drewke schwingt sich einfach aufs Rad und hofft, dass die Glückshormone sie schnell wieder aufheitern 😉

Heute ging es… na wer errät es? Richtig – durch den Wald 🙂 und zwar wie immer rauf und runter! Mir war ja klar, das Schweden nicht so flach ist wie Holland, aber SO krass hab ich es mir jetzt nicht vorgestellt. Egal, Zähne zusammenbeißen und kämpfen. Man weiß ja auch die ganze Strecke über nicht ob hinter der nächsten Kurve die nächste diese Steigung hervorlugt, oder vielleicht eine entspannte Abfahrt. Meist jedoch eher Ersteres. Meine Devise dabei ist ja: nur wer den Berg mit eigenem Antrieb hochstrampelt, ist es auch wert denselbigen wieder ohne Mühe herunterzupreschen. Bleibt mir also nix anderes übrig, weil ich auf Abfahrten stehe 😉

Ganz zu Beginn der heutigen Etappe, gab es zwei längere Baustellen, wo die komplette Straße aufgerissen war und man über einen schlammigen Boden mit riesigen Steinen fahren musste. Sehr anstrengend. Und: wenn man weiß, dass schon ein einziger kleiner Steinschlag den Rahmen zu Bruch bringen kann… #Nomorewords

Ich fahr schon seit Tagen an Orten vorbei die auf ‚-tult‘ enden. Wann kommt denn endlich ‚Kattult‘!? An einem Limonadenbaum kam ich auch vorbei, war aber nix drin leider. Vielleicht im pippi langstrumpf Dorf dann nächste Woche.

Irgendwann kam heut auch die Sonne raus. Und dann sah man noch viel schöner, wie der Herbst Einzug hält. Die Bäume werden langsam orange-gelb-rot… unter blauem Himmel – ein Traum!

Angekommen in Hallsberg, steh ich vor nem riiiiiiesen Hotel. Und drum herum nur geschlossene Geschäfte. Es liegen zwar ein paar verirrte Gestalten rum, aber ich hätte mich nicht gewundert wenn ein Strohballen an mir vorbei geweht wäre 😉

Da bin ich so früh in der Stadt und dann ist hier der Hund begraben. War kurz im Supermarkt und Zurück ins Hotel. Da gabs ja ne Sauna. Zwar tief im Keller und drum herum Fitnessgeräte aber naja. Bisschen gruselig, aber ichdacht scheiss drauf du willst jetzt Saunen. Aufheizen musste ich auch selbst. Gab nen Timer und man konnte die Gradzahl bestimmen. Volle pulle 110 Grad die Drewke!

Kurz aufs Zimmer duschen und jetzt im pub unten was essen – Fiskburgera Met fries and coleslaw dazu n gar nicht mal so schlechtes Fadøl 😋✌🏼

draußen regnet es inzwischen mal wieder. Da hier aber ja eh nix interessantes ist… lass es sich ausregnen. Bei dieser ganzen frischen Luft und der Anstrengung, werde ich heute hoffentlich mal schlafen. Ich würde mal behaupten ich brauche den Schlaf bei der Action die mich täglich erwartet. Falls sich einige Fragen wie es meinem Hintern geht… blendend!!! Ich kann mein Dinner im sitzen genießen 🙂 noch keine Blasen oder ähnliches. Morgen machen wir die 600km voll und kratzen an den 700 wenn ich das richtig sehe.

Good Night 😉

Ein Kommentar zu „Etappe7: Undenäs/ Hallsberg (74 km)

  1. Das Bild am See gefällt mir am besten. Heute dir eine schöne Weiterfahrt und am liebsten ohne Regen. Wir werden heute auch eine kleine Fahrt mit unserem E-Bike machen. Es werden aber nur um die 40 km. LG. Paps

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s