#Etappe3 – Halmstad/ Veddige

#Etappe3 – Halmstad/ Veddige

Wetter: Regen, Wind, Sonne, Regen, Sonne, STURM… Sonne 😜

So… wo fangen wir an? Geschlafen habe ich nicht wirklich gut. Hab die ganze Zeit gedacht ich höre regen 🙄 als ich aufgestanden bin Gabs graue Wolken, aber trocken.

Die heutige Strecke hatte ich etwas angepasst und um 10km gekürzt. Hatte zur Folge, dass ich etwas bergauf und bergab fahren musste. Bei dem Sturm nicht so angenehm.

Nach 20km dann endlich regen. Mitten auf ner Bergauffahrt. 15min gewartet und weiter. Allerdings nur nen Kilometer weil dann ging es nochmal richtig los!

Die Fahrbahn stand von den kurzen schauern so unter Wasser, dass man auch als schon längst die Sonne wieder draußen war, nass wurde. Ich hatte Falkenberg als Pausenziel ausgewählt. Auf dem Weg dahin hab ich mich 3x untergestellt und 5x Jacke an und wieder ausgezogen 😉

In einer Bushaltestelle hab ichs mir gemütlich gemacht und ne halbe Std. Pausiert.

Nächstes Ziel: Varberg mit dem fantastischen Ausblick aufs Kaltbadehaus! Geniale Kulisse! Und hey: ich hatte für nen kurzen Augenblick Sommer! Very Short! Da ging so ein heftiger Wind, dass ich schnell wieder die Jacke anzog. Sehr schade, dass es geschlossen hatte. Gegen 2 Std Sauna mit anschließender Abkühlung im Meer hätte ich auch nix gehabt!

Die letzten Kilometer waren zwar wieder sehr hügelig, aber traumhafte Aussichten bei Sonnenschein. In Lindeberg kam ich an einer Schule vorbei… die kleinen Mädels hatten alle Pinke Sicherheitswesten aufm Hof an, mega süß.

Mein Navi hat übrigens „Mountainbike“ hinterlegt, weshalb es mich zu jeder sich bietenden Gelegenheit auf eine Nebenstraße locken will! 🙄

Manchmal mach ich das mit, so querfeldein auf nem Single Trail… aber oft erkenne ich auch diesen Unnötigen Umweg und seh schon vorher kommen, dass ich lieber weiter auf der Bundesstraße fahre. Schlau von mir!

Das Hotel liegt etwas außerhalb. Kurz davor gibt Estinnen kleinen Ort namens Veddige. Da ich schon ahnte, dass Edda oben nix weiter gibt und ich nicht nochmal rauf und runter fahren wollte, hab ich unten noch kurz Baguette, Lachs, Käse und chocolate Balls gekauft. Yammi 🙂

Oben angekommen, Begrüßung durch nen kleinen Spitz pass op! Kein Plan wo die Rezeption oder sonst was sein könnte, also mal den Besitzer angerufen. Der kam auch direkt raus – suuuuuuper nett!

Bike könnte ich in den Schuppen stellen. Dann rüber zu den Zimmern in einem extra Haus gegangen. Erstmal Schuhe aus und dann nen Rundgang. Ich bin heut der einzige Gast. Genial! Morgen früh macht er mir Frühstück.

Und der Hammer: als Gastgeschenk bekommt jeder Gast einen Biodünger aus Eigenproduktion geschenkt! Der beseitigt jeden „shit“ von allen Pflanzen! Voll super 👍🏻 ist zwar Ballast, aber kann ich ja nicht stehen lassen 🙂 Mama, bekommst du wenn ich wieder da bin als Mitbringsel! Ist auch für Orchideen! Er gab es mir mit den Worten „Das ist Gift, ich weiß nicht ob du es haben willst…“ und mein Gesicht 😱

Hab mich dann noch was auf die Terasse gesetzt und relaxt. Fotos und Videos von der GoPro exportiert und ein Bierchen genossen.

Gerade gibt’s n fettes Lachs-Käse-Baguette und gleich lass ich mich unter die Dusche fallen bevor ich komatös einschlummer. Alle verbrannten Kalorien wieder zu mir genommen. Ich fürchte das mit dem Abnehmen klappt dieses Jahr nicht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s