Reportaaassch no. 4

Zwischenberichte gab’s ja schon, hier nochmal der Tag im Überblick:

Während ich mein Petit dejeuener heute morgen einnahm, hat der haustechniker des Mercure, mir meine ortliebtasche so verstellt, dass sie auf den Gepäckträger passte. Super netter Service in dem Haus! Top!

Um 8:45 Uhr bin ich dann los. Diesmal mit der google Maps App. Dienst echt brauchbar!
Ich hatte ja echt Bedenken. Einerseits wegen dem Rad, andererseits wegen der Strecke und dann kam noch hinzu, dass es schon seit der Nacht Mega stürmisch war.
ABER: das Fahrrad gefällt mir! Ich war schon kurz davor zu überlegen es mit nach Deutschland zu nehmen. Hat einen gewissen Charme 🙂
Die ersten 25 Kilometer waren ohne Probleme und ziemlich schnell Gefahren. Alles plattes Land, um mich rum nur Natur und der Wind! Wollte auch gar nicht anhalten, weil überall Mega Fette Hornissen-plagen waren…
Hab mich gefühlt, wie pippi Langstrumpf mit ihrem Fahrrad ohne Reifen. Musste die ganze zeit schmunzeln, bei dem Gedanken, dass ich womöglich auch nur imaginäre Reifen habe, hihi.

Soweit so gut. Bin mehr nach meinem bauchgefühl Gefahren als nach Navi. Das war Super und hat auch geklappt. Kilometerweit durch weinfelder hindurch und dann weiter am Canal der Rhône entlang.

16 Kilometer vom Ziel dann der Platten 😦 war abzusehen, bei den dünnen Reifen und dem schitterweg… Aber gott sei dank ist ja dann doch alles gut verlaufen und ich konnte weiterfahren. Hätte mich liebend gern bei dem netten Münchener irgendwie revanchiert 🙂

In aigues mortes hab ich dann erstmal das Hotel gesucht und eingecheckt. Total das geile Anwesen! Sind kleine Appartements über das gesamte Anwesen verteilt und es Gittern Restaurant und einen Pool!

Dann alles liegen gelassen und zu den salzbergen Gefahren. Mit der kleinen Bimmelbahn gabs ne einstündige Tour durch die Salzseen! Super schön! Alles Rosa gefärbt 🙂
Nochmal durch die Stadt scharwenzelt und eingekauft und wieder zurück zum Hotel.
Jetzt lieg ich am Pool und nutze noch das letzte Sonnenlicht des Tages 🙂
Wunderbarer Tag. Ich wär auch gerne Noch ein bisschen weiter gefahren. Morgen ist ja auch noch ein Tag. Bitte ohne Platten…
Und ich werde morgen auf jeden fall an den strand gehen bevor ich ins Finish einfahre 🙂
Bonsoir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s